Für Zugewanderte
Für Firmen
Über uns

Die Leistungen des IQ-Z MINT

Die Leistungen des IQ-Z MINT

Die Leistungen des IQ-Z MINT

Qualifizierung (IAQ)

Wie Zugewanderte in den Arbeitsmarkt finden

Wie Zugewanderte in den Arbeitsmarkt finden

Wie Zugewanderte in den Arbeitsmarkt finden

Firmen

Wie Firmen Fachkräfte finden

Wie Firmen Fachkräfte finden

Wie Firmen Fachkräfte finden

Erfolgsgeschichte

Von drei Arbeitgebern umworben

Von drei Arbeitgebern umworben

Von drei Arbeitgebern umworben

previous arrow
next arrow
Slider
Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe (IQ-Z MINT)
Slider

Bewerbung

Bewerben Sie sich schon heute für die neue „Ingenieurwissenschaftliche abschlussorientierte Qualifizierung“ (IAQ) ab August 2020 oder die Beratung (QB) für MINT-Fachkräfte. Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

 

 

Qualifizierung (IAQ)

Die Ingenieurwissenschaftliche abschlussorientierte Qualifizierung (IAQ) richtet sich an Akademikerinnen und Akademiker mit einem Hochschulabschluss in den Bereichen Ingenieurwesen, Informatik, Naturwissenschaften oder Mathematik.

 

 

Beratung (QB)

Die Qualifizierungsbegleitung (QB) berät MINT-Fachkräfte verschiedener Bildungsebenen, also auch Technikerinnen und Handwerker. Individuell wird hier erarbeitet, welche Qualifizierungen die Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt erhöhen. 

 

 

Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe

Für eine berufliche Zukunft in Deutschland

Die einen suchen eine neue Heimat, die anderen suchen Fachkräfte. Das Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe an der Hochschule Kaiserslautern setzt sich für die Integration von qualifizierten Zugewanderten in Unternehmen ein – zum Gewinn für beide Seiten.

Fachkräfte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sind in Deutschland gefragt. Gesucht werden vor allem IT-Expertinnen und Experten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure in allen Bereichen. Neben akademisch Gebildeten werden insbesondere auch Fachkräfte mit technischer Berufsausbildung dringend gebraucht.

Das Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe (IQ-Z MINT) unterstützt Zugewanderte mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz beim Einstieg in den Beruf. Angesiedelt ist es beim Aus- und Weiterbildungszentrums pro-mst an der Hochschule Kaiserslautern. Wir haben seit vielen Jahren Erfahrung in der beruflichen Integration von ausländischen Fachkräften. Mit großem Erfolg entwickeln wir Qualifizierungskonzepte für diese Zielgruppe – und arbeiten dabei eng mit Unternehmen und anderen Institutionen zusammen.

Unsere Angebote für

Zugewanderte Firmen


Mit dem IQ-Z MINT ist das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst der Hochschule Kaiserslautern Partner im IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz, das vom Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. koordiniert wird.

 

IAQ Firmentag 2020

Fachkräfte finden auf neuen Wegen

Sie sind auf der Suche nach qualifizierten und hochmotivierten Fachkräften für Ihr Unternehmen?
Dann lernen Sie diese kennen – beim IAQ-Firmentag der Hochschule Kaiserslautern.

Die Teilnehmenden der „Ingenieurwissenschaftlichen abschlussorientierten Qualifizierung“ (IAQ) stellen sich vor – zugewanderte IT-Experten, Elektroingenieure sowie Ingenieurinnen und Ingenieure verschiedener Disziplinen.



Mittwoch, 15. Januar 2020, ab 10 Uhr
Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern

 

Bereits seit 2016 bietet das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst der Hochschule Kaiserslautern mit großem Erfolg die einjährige „Ingenieurwissenschaftliche abschlussorientierte Qualifizierung“ (IAQ) für zugewanderte Fachkräfte mit ausländischem Hochschulabschluss in den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Informationstechnologie an. In dieser werden die MINT-Fachkräfte aus Syrien, Afghanistan, Pakistan und anderen Ländern auf den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt vorbereitet.
81% der bisherigen Absolventinnen und Absolventen konnten in qualifikationsadäquate Arbeit vermittelt werden. Dieses Ergebnis ist vor allen Dingen auf eine gute Vernetzung und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Unternehmen zurück zu führen.

Gemeinsam mit den lokalen Wirtschaftsförderungen bieten wir Ihnen im diesjährigen Workshop aktuelle Informationen zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz sowie zu Unterstützungsangeboten der Agentur für Arbeit bezüglich Fachkräfterekrutierung aus dem Ausland und Beschäftigtenförderung nach dem Qualifizierungschancengesetz. 

previous arrow
next arrow
Slider


Programm:

10:00 – 15:00 Uhr Unternehmer-Workshop
Neue Chancen der Fachkräfterekrutierung durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz
Dr. Viktoria Winstel, Fachanwältin für Arbeitsrecht bei osborneclarke, Köln
Unterstützungsangebote des AG-Service der Agentur für Arbeit
Sebastian Opitz, Internationaler Personalservice der Agentur für Arbeit RLP/Saarland und
Manuela Scholl, Teamleiterin AG Service der Agentur für Arbeit RLP/Saarland
Gebäude C, Raum C120

ab 15:30 Uhr Meet & Greet mit Internationalem Buffet
für unsere Gäste von IAQ-Teilnehmenden
Audimax (Gebäude B)

Die Teilnahme ist kostenfrei! Anmeldungen bis 10. Januar 2020. Siehe Anmeldung etwas weiter unten!

RÜCKFRAGEN richten Sie bitte an: Regina Vögel, Telefon: 0631/3724-5407, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Veranstaltungsort 
Hochschule Kaiserslautern
Standort Zweibrücken
Amerikastr. 1
66482 Zweibrücken

Unternehmer-Workshop, 10 - 15 Uhr, Campus-Kapelle (Gebäude N)
Meet & Greet, ab 15:30 Uhr, Audimax (Gebäude B)

 

 

Ausschreibungen

Aktuelle Ausschreibungen zu Trainings- und Lehraufträgen

 

Zur Zeit sind alle Lehraufträge besetzt.

 

 

 

pro-mst

Das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk für Prozesstechnologien in der Mikrosystemtechnik

Eine gute Lehre sowie bedarfsgerechte Weiterbildung sind zentrale Aufgaben der Hochschulen in einer Wissensgesellschaft. Das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk für Prozesstechnologien in der Mikrosystemtechnik (pro-mst) engagiert sich seit vielen Jahren in bundesweiten und internationalen Aus- und Weiterbildungsprojekten. So konnten vertrauensvolle Hochschul- und Industriepartnerschaften auf- und ausgebaut werden.

pro-mst zeichnet eine besondere Expertise bei der Entwicklung und Umsetzung zielgruppenspezifischer ingenieurwissenschaftlicher Aus- und Weiterbildungskonzepte sowie der Entwicklung und dem Einsatz neuer Lehr- und Lernformen aus. Hierfür stehen am Campus Zweibrücken eine außergewöhnlich gute technische Infrastruktur mit einer vollständigen Prozesslinie für die mikro- und nanotechnologische Fertigung in einem 300 m² großen Reinraum, diverse biologische Zelllabore sowie modernste Messtechnik zur Verfügung.

Formate wie (internationale) Sommerschulen sowie studentische Exkursionen sind mit einem Blended Learning- und für Studierende anderer Hochschulen zusätzlich mit einem Blended Mobility Ansatz - konsequent umgesetzt. Virtuelle Vor- und Nachbereitungskurse am Heimatstandort werden so mit praktischer Laborarbeit sinnvoll miteinander verknüpft.

Ziel unserer MINT-Projekte (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist, junge Menschen und insbesondere junge Frauen für Technik zu begeistern. pro-mst – Angebote wie Lehrkäftefortbildungen, Schulbetriebspraktika, der Mädchen-Technik-Kongress, der tech caching Parcours oder die Technik-Akademie wurden von pro-mst an der Hochschule Kaiserslautern eingeführt und sind heute fester Bestandteil der Nachwuchsgewinnung der Hochschule.

Seit über zehn Jahren bietet pro-mst mit großem Erfolg für verschiedene Träger, wie z.B. die Otto-Benecke Stiftung im Programm „Akademiker qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt“ (AQUA) sowie die IQ Netzwerke Rheinland-Pfalz und Saarland im Programm „Integration durch Qualifizierung“, Qualifizierungen für zugewanderte MINT-Akademikerinnen und Akademikern an. Als Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe in Rheinland-Pfalz (IQ-Z MINT) hat pro-mst ab 1.1.2019 sein Qualifizierungsangebot um die Beratung von MINT-Fachkräften und deren Begleitung in qualifikationsadäquate Weiterbildungen erweitert.

Damit leistet pro-mst einen essenziellen Beitrag zur Erhöhung der Chancen aller Teilnehmenden für einen qualifikationsadäquaten Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt bei und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Fachkräftesicherung in ausgeprägten Mangelberufen.

Die Geschäftsstelle an der Hochschule Kaiserslautern wird von Prof. Dr. Antoni Picard und  Dipl.-Ing. oec. Silke Weber geleitet.

Ihre Fragen, Anregungen oder Wünsche greifen wir gern auf. Kontaktieren Sie uns hierfür!

Antoni Picard & Silke Weber

Eine Initiative des

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.
In Kooperation mit:
Slider

Kontakt

Hochschule Kaiserslautern 
Standort Zweibrücken 
Geschäftsstelle pro-mst 
Amerikastr. 1
66482 Zweibrücken

 

 

Dipl.-Ing. oec. Silke Weber
(Projektleitung)
Tel.: +49 (0)631/3724-5408
Fax: +49 (0)631/3724-5409
E-Mail: silke.weber@hs-kl.de

 

Dipl. Journ./Dipl.-Ing.(FH) Regina Vögel (Projektkoordination)
Tel.: +49 (0)631/3724-5407
Fax: +49 (0)631/3724-5409
E-Mail: regina.voegel@hs-kl.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.