pro-mst
Slider
Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe (IQ-Z MINT)
Slider

pro-mst

Das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk für Prozesstechnologien in der Mikrosystemtechnik

Eine gute Lehre sowie bedarfsgerechte Weiterbildung sind zentrale Aufgaben der Hochschulen in einer Wissensgesellschaft. Das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk für Prozesstechnologien in der Mikrosystemtechnik (pro-mst) engagiert sich seit vielen Jahren in bundesweiten und internationalen Aus- und Weiterbildungsprojekten. So konnten vertrauensvolle Hochschul- und Industriepartnerschaften auf- und ausgebaut werden.

pro-mst zeichnet eine besondere Expertise bei der Entwicklung und Umsetzung zielgruppenspezifischer ingenieurwissenschaftlicher Aus- und Weiterbildungskonzepte sowie der Entwicklung und dem Einsatz neuer Lehr- und Lernformen aus. Hierfür stehen am Campus Zweibrücken eine außergewöhnlich gute technische Infrastruktur mit einer vollständigen Prozesslinie für die mikro- und nanotechnologische Fertigung in einem 300 m² großen Reinraum, diverse biologische Zelllabore sowie modernste Messtechnik zur Verfügung.

Formate wie (internationale) Sommerschulen sowie studentische Exkursionen sind mit einem Blended Learning- und für Studierende anderer Hochschulen zusätzlich mit einem Blended Mobility Ansatz - konsequent umgesetzt. Virtuelle Vor- und Nachbereitungskurse am Heimatstandort werden so mit praktischer Laborarbeit sinnvoll miteinander verknüpft.

Ziel unserer MINT-Projekte (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist, junge Menschen und insbesondere junge Frauen für Technik zu begeistern. pro-mst – Angebote wie Lehrkäftefortbildungen, Schulbetriebspraktika, der Mädchen-Technik-Kongress, der tech caching Parcours oder die Technik-Akademie wurden von pro-mst an der Hochschule Kaiserslautern eingeführt und sind heute fester Bestandteil der Nachwuchsgewinnung der Hochschule.

Seit über zehn Jahren bietet pro-mst mit großem Erfolg für verschiedene Träger, wie z.B. die Otto-Benecke Stiftung im Programm „Akademiker qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt“ (AQUA) sowie die IQ Netzwerke Rheinland-Pfalz und Saarland im Programm „Integration durch Qualifizierung“, Qualifizierungen für zugewanderte MINT-Akademikerinnen und Akademikern an. Als Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe in Rheinland-Pfalz (IQ-Z MINT) hat pro-mst ab 1.1.2019 sein Qualifizierungsangebot um die Beratung von MINT-Fachkräften und deren Begleitung in qualifikationsadäquate Weiterbildungen erweitert.

Damit leistet pro-mst einen essenziellen Beitrag zur Erhöhung der Chancen aller Teilnehmenden für einen qualifikationsadäquaten Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt bei und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Fachkräftesicherung in ausgeprägten Mangelberufen.

Die Geschäftsstelle an der Hochschule Kaiserslautern wird von Prof. Dr. Antoni Picard und  Dipl.-Ing. oec. Silke Weber geleitet.

Ihre Fragen, Anregungen oder Wünsche greifen wir gern auf. Kontaktieren Sie uns hierfür!

Antoni Picard & Silke Weber

Kontakt

Hochschule Kaiserslautern 
Standort Zweibrücken 
Geschäftsstelle pro-mst 
Amerikastr. 1
66482 Zweibrücken

 

 

Dipl.-Ing. oec. Silke Weber
(Projektleitung)
Tel.: +49 (0)631/3724-5408
Fax: +49 (0)631/3724-5409
E-Mail: silke.weber@hs-kl.de

 

Dipl. Journ./Dipl.-Ing.(FH) Regina Vögel (Projektkoordination)
Tel.: +49 (0)631/3724-5407
Fax: +49 (0)631/3724-5409
E-Mail: regina.voegel@hs-kl.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen